Online Marketing ist Speed Dating

Allerdings mit noch mehr Speed

Um einen Stich zu machen, müssen Sie Ihrem Gegenüber auf den ersten Blick sympathisch sein.
Und sie müssen es bleiben, sobald Sie den Mund aufmachen.

Die Gemeinsamkeiten
von Speed Dating und Online Marketing

Der ewig gleiche Prozess:

  1. Aufmerksamkeit erlangen
  2. attraktiv, sympathisch und vertrauenswürdig sein
  3. überzeugen

Seit Erfindung der sexuellen Fortpflanzung und dem Aufkommen des Werbens um die Gunst eines potentiellen Partners, hat sich der Mechanismus nicht mehr großartig verändert. Der Mensch sollte sich nicht einbilden, er hätte das Rad neu erfunden, nur weil er mit ihm auch Kunden überrollt. Partner und Kunde sind austauschbare Kategorien.

Der Tanz des Kragenparadiesvogels, die Frau auf High Heels oder der Marktschreier am Fischstand – alles Strategien, um Aufmerksamkeit zu erregen. Das ist Schritt eins. Schritt zwei und drei gehen oft ineinander über: das Vertrauensverhältnis muss aufgebaut werden, um überhaupt überzeugen zu können. Gleichzeitig ist das Vertrauen auch eines der Argumente, die überzeugen. Weitere Argumente folgen, wenn das Vertrauensverhältnis steht. Diese drei Schritte müssen Sie machen. Ob Sie einen Partner oder einen Kunden gewinnen wollen, ist völlig wumpe.

Auch die Modeerscheinung Internet hat an diesem Prozess nichts geändert. Lediglich die Geschwindigkeit und die Anzahl möglicher Partner haben sich erhöht.

Vergleicht man mal spaßeshalber Online und Offline Anbändeleien, sieht das in etwa so aus

Online Offline
Suchmaschine spuckt Treffer aus. Scanne Ergebnisse nach Übereinstimmungen mit meiner Suche. Betrete den Ort des Speed Datings. Scanne die anwesenden Personen nach Übereinstimmungen mit meiner Suche.
Drei der Ergebnisse sehen nach Blödsinn aus. Werde sie ignorieren. Drei der Ergebnisse Anwesenden sehen nach Pfosten aus. Ignorieren ist leider gegen die Spielregeln.
Klicke das erste Ergebnis an, das vernünftig aussieht. Die Ladezeit dauert ewig… „zurück“. Nächstes Ergebnis anklicken. Sitze am ersten Tisch. Mein „Date“ ist noch mit seinem Handy beschäftigt. Könnte ich dich bloß wegklicken. Verbleibende Zeit wird stumpf abgesessen.
Zweites Ergebnis. Entspricht grob den Erwartungen.

Beginne zu scannen: Logo, Menü, Main Section

Zweiter Tisch. Entspricht grob den Erwartungen.

Beginne zu scannen: Name, Beruf, Alter, Hobby

Popup pockt formatfüllend hoch. NEWSLETTER! ABONNIEREN! JETZT! Das Date greift meinen Arm, zieht ihn abrupt über den Tisch und versucht, mit Edding seine Telefonnummer auf meine Haut zu schreiben.
Klicke das Popup zu. Beginne zu lesen. Selten eine so dumme Headline gelesen.

„Zurück“. Nächstes Ergebnis.

Edding aus der Hand geschlagen. Versuch einer Unterhaltung.

Völliges Hohlbrot. Zeit absitzen.

Vergeudete Zeit bis jetzt:
maximal anderthalb Minuten
Vergeudete Zeit bis jetzt:
fast 20 Minuten
Drittes Ergebnis… Drittes Date…

 

Suchmaschine spuckt Treffer aus. Scanne Ergebnisse nach Übereinstimmungen mit meiner Suche.

Betrete den Ort des Speed Datings. Scanne die anwesenden Personen nach Übereinstimmungen mit meiner Suche.

Drei der Ergebnisse sehen nach Blödsinn aus. Werde sie ignorieren.

Drei der Ergebnisse Anwesenden sehen nach Pfosten aus. Ignorieren ist leider gegen die Spielregeln.

Klicke das erste Ergebnis an, das vernünftig aussieht. Die Ladezeit dauert ewig… „zurück“. Nächstes Ergebnis anklicken.

Sitze am ersten Tisch. Mein „Date“ ist noch mit seinem Handy beschäftigt. Könnte ich dich bloß wegklicken. Verbleibende Zeit wird stumpf abgesessen.

Zweites Ergebnis. Entspricht grob den Erwartungen.

Beginne zu scannen: Logo, Menü, Main Section

Zweiter Tisch. Entspricht grob den Erwartungen.

Beginne zu scannen: Name, Beruf, Alter, Hobby

Popup pockt formatfüllend hoch. NEWSLETTER! ABONNIEREN! JETZT!

Das Date greift meinen Arm, zieht ihn abrupt über den Tisch und versucht, mit Edding seine Telefonnummer auf meine Haut zu schreiben.

Klicke das Popup zu. Beginne zu lesen. Selten eine so dumme Headline gelesen.

„Zurück“. Nächstes Ergebnis.

Edding aus der Hand geschlagen. Versuch einer Unterhaltung. Völliges Hohlbrot. Zeit absitzen.

Drittes Ergebnis…

Drittes Date…

u

"Bleibe ich? Oder gehe ich?"

Kaum eine Frage beschäftigt den Besucher einer Website in den ersten 30 Sekunden mehr.

Wer die Auflistung aufmerksam studiert hat, wird die

Nachteile des Online Marketings

erkannt haben:

Beim Speed Dating haben Sie noch 4,5 – 7,5 Minuten Zeit das Ruder rumzureißen, selbst wenn das Gegenüber bereits in diesem Stadium ist:

Shoot me

Ihre Website sieht unter Umständen zu diesem Zeitpunkt nur noch etwas in dieser Art:

Shoot me twice

Weibull-Verteilung

Weibull Verteilung

Keine Sorge – ich mach’s kurz. Mit der Weibull-Verteilung wird berechnet, mit welcher Wahrscheinlichkeit zum Beispiel ein elektronisches Bauelement ausfallen wird. Es gibt unterschiedliche Prognosen. Die Wahrscheinlichkeit für einen Ausfall kann mit zunehmender Einsatzdauer steigen oder sinken.

Und eben diese letztgenannte Weibull-Kurve beschreibt die Wahrscheinlichkeit des Abspringens eines Website Besuchers am besten.

Von 5-8 Minuten kann jede Website nur träumen

Innerhalb von Sekunden ist alles entschieden

Die Realität für das Speed Dating zwischen Ihrer Internetseite und Ihrem potentiellen Kunden passt in eine Weibull-Verteilung, die nach circa 35 Sekunden nichts spannendes mehr zu erzählen hat. Die Kernaussage in Bezug auf die Dauer von Seitenbesuchen:

Je länger ein Besucher bereits auf einer Website ist,
desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass er abspringt.

Um den Besucher Ihrer Website von sich zu überzeugen, müssen Sie Ihre Kompetenz in den ersten 10 Sekunden klar kommunizieren. Klares Design, klare Menüführung, prägnante Kernbotschaften – alles auf den ersten Blick zu erfassen. Eine zweite Chance werden Sie in den allermeisten Fällen nicht bekommen.

Innerhalb von 0,05 Sekunden hat Ihr potentieller Kunde entschieden, ob er Ihre Seite attraktiv findet. Obwohl sein Blick erst nach 2,66 Sekunden den Bereich der Webseite fokussiert, der diesen ersten Eindruck am meisten beeinflusst. Die 2,61 Sekunden dazwischen hat er damit zugebracht, alle Bereiche zu scannen. Im Mittel hat er sich für jeden einzelnen Bereich 0,18 Sekunden Zeit gelassen.

Findet er Ihre Seite nicht attraktiv, ist er weg, eh er auch nur die erste Headline gelesen hat.

0,05 Sekunden. Ein Lidschlag dauert zwischen 0,1 und 0,4 Sekunden. Verschwenden Sie Ihre Zeit nicht mit Blinzeln. Das Leben ist kurz! Beurteilen Sie in dieser Zeit doch lieber 2 bis 8 Webseiten.

In den vergangenen Sekunden musste das Design versprechen, dass der Inhalt es wert ist, zu bleiben.

Jetzt muss der Inhalt beweisen, dass dieser erste Eindruck nicht getäuscht hat.

Zeit, zu reden

Ist der Besucher Ihrer Seite noch nicht abgesprungen, verbringt er laut einer Studie von Sheng and Dahal im Mittel

  • 6,48 Sekunden mit Ihrem Logo
  • 6,44 Sekunden mit dem Menü
  • 6,0 Sekunden mit der Suchfunktion
  • 5,95 Sekunden mit dem Bereich, der die sozialen Netzwerke beinhaltet
  • 5,94 Sekunden mit dem zentralen Bild
  • 5,59 Sekunden mit dem geschriebenen Content
  • 5,25 Sekunden mit dem Footer

Logo, Menü, Suche, Netzwerk. In dem Date mit einer Webseite stehen sie synonym für Name, Beruf, Hobby, … – für die Identität. Außerdem sind sie ein Indiz für die Glaubwürdigkeit.

„5,59 Sekunden mit dem geschriebenen Content“ – hatten Sie bei dem Punkt auch das Pipi in den Augen?

Wenn Sie diese Zeit verlängern wollen, müssen Sie dem Besucher Ihrer Website etwas präsentieren, das einen sofort erkennbaren Nutzen für ihn hat. Nicht für Sie. Er muss sich mit Ihnen unterhalten wollen. Nicht mit einem Ihrer Konkurrenten. Das erreichen Sie nur, wenn Sie die Sprache Ihrer potentiellen Kunden sprechen.

Ein Besucher Ihrer Webseite muss das Gefühl haben, dass für Sie einzig er und sein Anliegen von Bedeutung sind.

Was auch immer Sie verkaufen, lassen Sie sich die Informationen nicht aus der Nase ziehen. Präsentieren Sie! Ihre Produkte, Ihre Dienstleistung, Ihr Unternehmen. Kurz und knackig. Und für die, die es genau wissen wollen, mit allen notwendigen Details. Sie haben es bis Schritt drei geschafft – nutzen Sie Ihre Chance und überzeugen Sie.

Denken Sie an das Speed Dating. Dort würden Sie auch auf Ihr Gegenüber eingehen und sich selbst authentisch und lebendig präsentieren. Auf Ihrer Website läuft es nicht anders. Sie daten jemanden und haben nur verdammt wenig Zeit. Da ist kein Platz für leere Worthülsen, nichtssagende Headlines oder schlecht geschriebene erste Sätze. Und auch nicht für eine Menüführung, die sich beim Versuch, das Gesuchte zu finden, als unbrauchbar erweist. Das ist, als würden Sie bei einem Date auf jede Frage eine nicht passende Antwort erhalten.

%

94% der Internetuser sagen, ihr erster Eindruck basiere auf dem Design.
Die restlichen 6% lügen. Behaupte ich.
Der erste Eindruck formt sich, eh wir in der Lage sind Inhalte zu verarbeiten. Ob wir wollen oder nicht.

Fazit

Der erste Eindruck entscheidet, ob das Gegenüber sympathisch genug ist, um einen Dialog zu beginnen. Der Dialog entscheidet dann über die Beziehung, die entsteht – oder eben nicht.

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Website einen guten ersten Eindruck macht. Kämmen Sie ihr die Haare. Und machen sie ihr in Gottes Namen die Hose zu!

Geben Sie ihr die richtigen Worte mit auf den Weg. Sie haben ein Date! Seien Sie interessant, prägnant, amüsant und einfach unwiderstehlich!

Kontaktaufnahme

Wenn Sie das hier lesen, hat das Date mit meiner Seite Sie offenbar nicht gelangweilt.

Hier haben Sie die Möglichkeit, den nächsten Schritt zu machen. Schreiben Sie mir. Lassen Sie uns einen virtuellen Kaffee trinken und schauen, ob ich Ihr Problem lösen kann.

10 + 10 =

Schnappen Sie sich den Newsletter!

Stellen Sie sich vor, ein anderer täte es und würde Ihnen all die guten Tipps vor der Nase wegschnappen! Skandalös! Nicht auszudenken!
Los! Seien Sie schneller!

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.